Fledermausschutz

Seit 1987 setzt sich der NABU Lübeck verstärkt für den Schutz und das Kennenlernen von Fledermäusen im Raum Lübeck ein. Unter Leitung von Familie Becker wurden seither zahlreiche Nistkästen aufgehängt, Fledermausvorkommen erfasst, verletzte und kranke Fledermäuse gepflegt und - z. T. auch mit Hilfe von Detektoren - die verschiedenen hier vorkommenden Arten ermittelt sowie in letzter Zeit auch diesbezügliche Netzfänge durchgeführt. Bislang konnten für Lübeck 12 Fledermausarten nachgewiesen werden: Braunes Langohr, Großer und Kleiner Abendsegler, Breitflügelfledermaus, Fransenfledermaus, Große Bartfledermaus, Rauhautfledermaus, Teichfledermaus, Wasserfledermaus, Zweifarbfledermaus, Zwerg- und Mückenfledermaus. Einzelheiten über 10 der genannten Arten sind in der vom Umweltamt Lübeck herausgegebenen Regionalen Roten Liste Lübeck - Fledermäuse nachzulesen, an der die Mitglieder des NABU Lübeck federführend mitgearbeitet haben.

Foto: Fam. Becker
Foto: Fam. Becker

 

 

 

 

 

Betreuung von Fledermauskästen
           

 

Ansprechpartner:

Naturschutzbehörde HL: Herr Niehus - 0451-122-3969

Landesstelle für Fledermausschutz u. Forschung - 04551-969489

NABU Lübeck: J. Wandel, P. Ulbricht - 0451-2909990

 

 


Helfen Sie den Fledermäusen mit einem selbst gebauten Kasten

Die Fledermausexperten unterscheiden bei Fledermauskästen zwischen Flachkästen für spaltenbewohnende Arten und sogenannten Raumkästen, die als Ersatz für natürliche Quartiere in Specht- und Asthöhlen dienen. Ein Fledermauskasten ist nicht schwer nachzubauen. Ein paar Dinge sollten Sie beim Bau allerdings beachten, damit die Fledermäuse vor Vögeln und Mardern geschützt sind und sich in ihrem Quartier wohlfühlen:

  • Benutzen Sie unbehandeltes Holz mit rauer Oberfläche. Besonders die Rückwand des Kastens muss stark  aufgeraut sein, damit die Fledermäuse festen Halt finden.
  • Bringen Sie die schmale Einflugöffnung an der Kastenunterseite an - Fledermäuse klettern dann nach oben und sind vor Feinden geschützt.
  • Bringen Sie die Nistkästen in mindestens fünf Metern Höhe an. Übrigens: Sie können Fledermauskästen auch fix und fertig kaufen.
Fledermaukasten- Foto: NABU/T. Porstmann
Fledermaukasten- Foto: NABU/T. Porstmann

Wollen Sie den Fledermäusen mit selbst gebauten Kästen helfen, dann schauen Sie mal unter "Praktische Tipps", dort gibt es eine Bauanleitung im PDF-Format oder als Video